Pomiń polecenia Wstążki
Przeskocz do głównej zawartości
Nawiguj w górę
Logowanie
Absolwent
Jesteś tu: Absolwent > Polski > news

Konferencja z okazji 25 rocznicy PNFA 11.10.2018

2018-02-05 forum kategoria: informacja konferencja 

Z okazji 25 rocznicy Polsko-Niemieckiego Forum Akademickiego przy SGH zapraszamy do uczestnictwa w Polsko-niemieckiej konferencji naukowej pt. „Europa- und Wirtschaftspolitik Po-lens und Deutschlands: Aktuelle Tendenzen und Implikationen für die bilateralen Wirtschaftsaktivi-täten”, 11.10.2018, sala 152, budynek G,

Organizatorzy: Polsko-Niemieckie Forum Akademickie, Zakład Badań nad Gospodarką Niemiecką Instytutu Gospodarki Światowej, Zakład Unii Europejskiej Instytutu Międzynarodowej Polityki Gospodarczej oraz Fundacja Konrada Adenauera w Polsce
 

Aus Anlaß des Jubliäums 25 Jahre Deutsch-Polnisches Akademikerforum an der SGH laden das Deutsch-Polnische Akademikerforum, das Forschungszentrum für die deutsche Wirtschaft des Instituts für Weltwirtschaft sowie die Forschungsstelle für Europäische Integration des Instituts für internationale Wirtschaftspolitik der SGH Warsaw School of Economics in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung ganz herzlich ein zur polnisch-deutschen wis-senschaftlichen Konferenz zum Thema:

 
Europa- und Wirtschaftspolitik Polens und Deutschlands:
Aktuelle Tendenzen und Implikationen für die bilateralen Wirtschaftsaktivitäten
 
 
am 11. Oktober 2018
 
an der SGH Warsaw School of Economics
im Raum 152 des Hauptgebäudes G
 
von 10.00 – 17.00 Uhr.
 
Die deutsch-polnischen Wirtschaftsbeziehungen haben zu einer immer engeren Verflechtung der Volkswirtschaften beider Länder im gemeinsamen Europa geführt. Allerdings ist diese durch eine Asymmetrie gekennzeichnet, bei der die Wirtschaftsaktivitäten deutscher Unter-nehmer in Polen ein größeres Ausmaß haben als umgekehrt. Deshalb setzt die polnische Re-gierung unter Ministerpräsident Morawiecki auf ein neues Wirtschaftsmodell, in dem ein neues angemessenes Verhältnis zwischen freiem Markt und der Rolle des Staates in der Wirtschaft gefunden werden soll. Gleichzeitig bedarf die krisengeschüttelte Europäische Union, in deren Rahmen sich die deutsch-polnischen Wirtschaftsaktivitäten abspielen, einer Erneuerung und konstruktiven Weiterentwicklungen.
Vor diesem Hintergrund möchte die Konferenz mit Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik aus Polen und Deutschland über aktuelle Entwicklungslinien und Fragen der Europa- und Wirtschaftspolitik beider Länder sowohl in nationaler als auch bilateraler und supra-nationaler Perspektive diskutieren und beleuchten welche Auswirkungen davon auf die bila-teralen Wirtschaftsaktivitäten zu erwarten sind.
 
Wir würden uns sehr über Ihre schriftlichen und mündlichen Diskussionsbeiträge und Ihr Kommen im Oktober freuen.
 
Es gelten folgende Deadlines:
 
1. Anmeldung der Teilnahme und eines Konferenzbeitrages: . Anmeldung der Teilnahme und eines Konferenzbeitrages: bis 30.06.2018
 
2. Eingang der fertig verfassten Beiträge: bis 20.09.2018. Eingang der fertig verfassten Beiträge: bis 20.09.2018
 
3. Eingang der Power Point Präsentationen:  bis 10.10.2018
 
Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer:Konferenz SGH 11.10.2018_Flyer.pdfKonferenz SGH 11.10.2018_Flyer.pdf
 
Konferenzprogramm: Wird Ende September bekanntgeben.
 
Ihre Anmeldung Anmeldungen zur Teilnahme und eines Konferenzbeitrages richten Sie bitte bis zum 30.06.2018 per E-mail an Prof. Jürgen Wandel (jwande@sgh.waw.pl)
 
Sehr gerne kann die Einladung und der Flyer weitergereicht werden.
 
Ihr Konferenzteam:
 
M. Weresa, J. Olszyński, G. Wojkowska-Łodej; J. Wandel, A. Bielig, K. Kamińska, G. Wandel

Archiwum